Streitschlichter

Streitschlichter

Ein besonderes Angebot unserer Schule sind die Streitschlichter. Mit ihrem Erkennungszeichen, den auffallenden Westen, gehen sie jeweils zu zweit in den Pausen über den Schulhof und helfen, wenn es nötig ist. Sehen sie Spielsituationen, die schnell in einen Streit umschlagen könnten oder die bereits den Eindruck machen, es handelt sich um einen Streit, fragen sie nach: „Streit oder Spiel?“ Sie mischen sich nicht ein, sondern geben Ratschläge und weisen darauf hin, wie das Spiel auf Außenstehende wirkt.

In Streitsituationen bieten die Streitschlichter ihre Unterstützung an. Hierbei handelt es sich immer um ein freiwilliges Angebot. Die Streitenden müssen gewillt sein, den Streit zu klären. Oft kommen die Schülerinnen und Schüler einfach auf die Streitschlichter zu und bitten um Unterstützung. Bei umfangreicheren Streitigkeiten können in unserer Streitschlichterecke in der Pausenhalle Klärungsgespräche stattfinden. Das Ziel ist, die Versöhnung und ein zukünftiger gemeinsamer friedlicher Umgang miteinander.

Unsere Streitschlichter

Die Ausbildung der Streitschlichter beginnt im dritten Schuljahr. In der Streitschlichter AG findet die regelmäßige Ausbildung zum Streitschlicher statt. Hier lernen die Schüler die Rechte und Pflichten der Streitschlichter kennen, die Auftrittsweise auf dem Schulhof, die Führung von Streitgesprächen und die Hilfesysteme werden besprochen und erprobt. Die amtierenden Streitschlichter übernehmen hier Patenschaften und werden in die Ausbildung der zukünftigen Streitschlichter eingebunden.

Am Ende der Ausbildung findet eine Prüfung statt, mit deren Bestehen die Schüler sich zu Streitschlichtern qualifizieren. In regelmäßigen Abständen treffen sich die Streitschlichter, um ihre Erlebnisse zu reflektieren, sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Schulhof auszutauschen und mit Rollenspielen fit zu halten.